„Ich finde es gut, dass wir gelernt haben, alleine über die Straße zu gehen.“

Das Projekt Quartiersentdecker Neustadt

Stadtteilerfahrung und Umfeldsensibilisierung von Kindern – dies sind zwei zentrale Ansatzpunkte des Projektes „Quartiersentdecker“. Die aus begleiteten Quartiersrundgängen und Workshops entstandenen Eindrücke sowie persönliche Sichtweisen von Kindern auf „ihren“ Stadtteil sind auf dieser Seite ausschnittsweise zu sehen.

Kinder der Kita Wiehagen, der OGS Malteserschule und der OGS Wiehagenschule haben ihre auf den Erkundungstouren wahrgenommenen Erlebnisse und Begegnungen fotografisch festgehalten. Dabei werden sie von speziell ausgebildeten Pädagogen unterstützt und begleitet. Es sind inzwischen über 5.000 Fotografien, viele O-Töne und zahlreiche gemalte Bilder der Kinder entstanden.

Die Vielfalt der Themen ist dabei gewaltig. Kinder regt der viele Müll in der Neustadt auf. Sie freuen sich über jede noch so kleine grüne Oase. Die Spielplätze sind wahre Magneten und über manches neue Graffiti wird ausgiebig diskutiert. Auch das Verhalten der Erwachsenen ist immer wieder ein Thema: Der neue, viel zu strenge „Dönerbudenmann“, der viel zu schnelle Autofahrer oder die nette Oma mit ihrem kleinen Hund.

Erstes Produkt: Memo-Spiel

Das Projekt Quartiersentdecker Neustadt gibt Raum für Ideen, wie junge Menschen an der Planung und Gestaltung eines Quartiers partizipieren können. Als erstes Produkt ist ein Memo-Spiel entstanden, welches kostenlos an die Bildungseinrichtungen im Stadtteil verteilt wurde. Auf den Kärtchen sind Motive zu sehen, die die Kinder fotografiert haben.

Menü